rss facebook
RSS-Feed abonnieren Fan werden auf facebook

ZEISS Otus 1.4/85 auf der Photokina angesehen

Bereits vor zwei Jahren zeigte ZEISS auf der Photokina mit dem Vorserienmodell des Otus 1.4/55 ein überaus beeindruckendes Objektiv. In Bezug auf die Bildschärfe gleichermaßen wie auf seine Ausmaße. Dieses Jahr folgt mit dem ZEISS Otus 1.4/85 ein ebenso mächtiges Modell mit der häufig verwendeten Portraitbrennweite von 85 mm. Wir haben uns das neue Objektiv am Messestand etwas genauer angesehen.

Zeiss Otus 1.4/85

ZEISS zeigt das Otus 1.4/85 erstmals auf der Photokina – © Zeiss

Die Verarbeitung wirkt sehr hochwertig (es handelt sich vor allem um schweres, kühles Metall), wenn auch der Gummiring zum Fokussieren ruhig etwas weniger glatt oder alternativ strukturiert sein könnte. Zumal mangels Autofokus immer manuell scharfgestellt werden muss. Mit 1140 g (Version mit Nikon-Bajonett) bringt das Objektiv ein recht stolzes Gewicht auf die Waage. Die Naheinstellgrenze beginnt bei 80 cm, sodass formatfüllende Portraits problemlos möglich sind. Filter müssen das stolze Maß von 86 mm aufweisen, damit sie Verwendung finden können.

Ausprobiert

Beim Ausprobieren fiel uns die beeindruckende Schärfe bereits bei Offenblende f/1,4 auf. Dafür haben wir das folgende Foto mit der Nikon D800 und ISO 800 in der Messehalle aufgenommen. Das gesamte Motiv und einen unbearbeiteten 100%-Ausschnitt zeigen die folgenden zwei Bilder.

Zeiss Otus 85 1.4 Testbild Offenblende

Testmotiv für das ZEISS Otus 1.4/85 bei Offenblende 1,4 – © Überlicht (AR)

Ausschnitt Offenblende Zeiss Otus 1.4/85

100%-iger Ausschnitt einer Aufnahme mit Offenblende – Nikon D800 & ZEISS Otus 1.4/85 (1/400 s, f/1,4, ISO 800) – © Überlicht (AR)

Doch auch abseits der Schärfeebene tun sich mit dem Otus 85 tolle Dinge, denn das Bokeh wird wunderschön gezeichnet. Lichter erscheinen rund und gleichmäßig, wie das folgende Foto zeigt.
Bei einem Preis von 3999 € für dieses Objektiv, kann man allerdings auch eine überdurchschnittliche Leistung erwarten. Wer ohne Autofokus und mit dem hohen Preis leben kann, erhält das ZEISS Otus 1.4/85 ab sofort im Fachhandel.

Zeiss Otus 1.4/85 Bokeh Offenblende

Das ZEISS Otus 1.4/85 zeigt ein sehr schönes Bokeh bei Offenblende – © Überlicht (AR)

Diese Beiträge könnten sie ebenfalls interessieren:

Panasonics 14mm-Pancake auch günstiger
Panasonic Lumix GF2 im Test
Neuer Impossible-Film "COOL" kommt auf den Markt
Nikon 1 AW1: wasserdichte Systemkamera mit Wechselobjektiven

Schreiben Sie einen Kommentar