rss facebook
RSS-Feed abonnieren Fan werden auf facebook

Ausstellungstipp: „125 Jahre National Geographic“ im Amerika Haus

Nur noch bis Freitag ist im Amerika Haus in München die Ausstellung „125 Jahre National Geographic“ zu sehen. Gezeigt werden 55 Exponate aus mehr als einem Jahrhundert Magazingeschichte rund um den Erdball, darunter einige Meilensteine des kollektiven Bildgedächtnisses. Allen Münchnern sei also fernab des großstädtischen Vorweihnachtstrubels ein Besuch im Amerika Haus wärmstens empfohlen. Öffnungszeiten: 21. […]

Ausstellungstipp: „Jeff Wall in München“

Er verbindet inszenierte und dokumentarische Fotografie als wäre es das Selbstverständlichste der Welt: Jeff Wall schafft Bilder, die sich zwischen Wirklichkeit und Fiktion bewegen und hat damit die Fotografie der vergangenen Jahrzehnte entscheidend geprägt und maßgeblich dazu beigetragen, sie als Kunstform zu etablieren. Obgleich der Künstler nicht immer die unmittelbare Realität abbildet, sondern oftmals bis […]

Ausstellungstipp: „Philip-Lorca diCorcia“ in der Schirn Kunsthalle Frankfurt

Zwischen Realität und Inszenierung stellt der US-amerikanische Fotograf Philip-Lorca diCorcia das Gesehene in Frage. Im Zuge seiner aufwändige Regiearbeit wirken viele Aufnahmen wie Standbilder aus einem Film, doch die Geschichte, vor und nach dem Augenblick des Fotografierens bleibt im Verborgenen. DiCorcia variiert dabei von der gut vorbereiteten Momentaufnahme einer zufälligen Straßenszene, für die er Fotofallen […]

Ausstellungstipp: „Eva Leitolf. Postcards from Europe“

Europa ist eine Festung des Wohlstands. Kein Wunder also, dass Menschen, die außerhalb der europäischen Grenzen leben, ihre Heimat verlassen in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Dramatische Szenen von Immigranten und Flüchtlingen an den europäischen Außengrenzen sind aus den Medien bekannt. Ganz anders ist die Herangehensweise Eva Leitolfs an dieses Thema. Nicht die Menschen […]

Ausstellungstipp: Miroslav Tichý – Die Stadt der Frauen

Miroslav Tichý, eine außergewöhnliche Künstlerpersönlichkeit wie kaum ein anderer Fotograf, oder gar ein Phänomen? Der talentierte Maler (geb. 1926) studiert Ende der 1940er Jahre an der Kunstakademie in Prag, mit der kommunistischen Machtübernahme wird sein Leben aus der Bahn geworfen. Als Regimegegner zieht er sich nach mehreren Gefängnis- und Psychiatrieaufenthalten in seine Heimat, die Kleinstadt […]

Ausstellungstipp: „Frank Herfort | Imperial Pomp“

Dass der Untergang der Sowjetunion nicht gleichermaßen das Ende osteuropäischer Monumentalbauten einläutete, beweist ein Blick auf die aktuelle Arbeit des Fotografen Frank Herfort: „Imperial Pomp“. Immer größer, höher und außergewöhnlicher setzen die Bauherren scheinbare Denkmäler, die im Kontext zur Umgebung surreal, fast fehl am Platz wirken. Moderne Architektur und Zuckerbäckerstil führen eine Koexistenz. Extravagante Formen, […]