rss facebook
RSS-Feed abonnieren Fan werden auf facebook

Sigma stellt lichtstarkes Zoomobjektiv für APS-C-Kameras vor

Wenn es bei einem Objektiv auf maximale Lichtstärke ankommt, greifen die meisten Fotografen zu einer leistungsfähigen Festbrennweite. Zwar gibt es auch lichtstarke Standardzooms mit durchgängiger Blende f/2,8 (wie das kürzlich getestete 24-70/2,8 von Nikon), im Vergleich zu f/1,4 oder f/1,8 fehlt jedoch oft das letzte Quäntchen Lichtstärke und die geringe Schärfentiefe. Sigma schafft Abhilfe indem es das neue 18-35 mm F1,8 DC HSM vorstellt, welches als erstes Zoomobjektiv für Kameras mit APS-C-Sensor über eine durchgängige Blende f/1,8 verfügt und somit das derzeit lichtstärkste Zoom der Welt darstellt.

Sigma 18-35 mm F1,8 DC HSM lichtstarkes Zoomobjektiv

Das neue Sigma 18-35 mm 1:1,8 DC HSM ist das derzeit lichtstärkste Standardzoom – © Sigma

Mit seinem Brennweitenbereich von 18-35 mm (entspricht an einem DX-Sensor 27-52,5 mm äquivalent Kleinbild) deckt das neue Sigma-Objektiv einen Bereich von der Weitwinkel- bis zur Normalbrennweite ab. Zugleich weist es eine hochwertige Verarbeitung aus Metall und einem Verbundwerkstoff sowie ein Messingbajonett auf. Seine Länge 12,1 cm verändert sich weder beim Zoomen noch beim Fokussieren, beides erfolgt im Objektivinneren. Die Abmessungen sind mit einem Durchmesser von 7,8 cm und einem Gewicht von 810g indes nicht zu vernachlässigen. Damit richtet sich das Objektiv laut Sigma an jene anspruchsvolle Fotografen, denen Kompaktheit und Multifunktionalität weniger wichtig sind. Besonderen Wert dürfte diese Zielgruppe hingegen auf Gestaltungsmöglichkeiten und eine hohe optische Leistung legen, die bei allen Objektiven von Sigmas “Art”-Produktlinie versprochen werden.
Um diesem Anspruch bei einem solch lichtstarken Zoomobjektiv gerecht zu werden, wurden SLD-Elemente mit einer besonders geringen Streuung zur Behebung von Abbildungsfehlern verbaut. Eine besondere Vergütung sowie geschickte optische Konstruktion sollen darüber hinaus Reflexe und Geisterbilder bei Gegenlichtaufnahmen auf ein geringes Maß reduzieren. Der Ultraschallautofokusmotor HSM arbeitet schnell, leise und lässt sich jederzeit per Hand über den Fokusring korrigieren, genau wie man es von Nikon-Objektiven gewohnt ist. Die Frontlinse dreht sich beim Fokussieren nicht mit und so können Filter mit 72 mm Durchmesser jederzeit ohne Einschränkungen eingesetzt werden. Die Naheinstellgrenze beträgt 28 cm, sodass sich auch nahe Objekte gut abbilden lassen. Neun abgerundete Blendenlamellen sollen bei Aufnahmen mit Offenblende für ein schönes, weiches Bokeh sorgen.

Sigma 18-35 mm F1,8 DC HSM lichtstarkes Zoomobjektiv mit Sonnenblende

Sigma hat das 18-35 mm 1:1,8 DC HSM bislang nur mit Anschluss für die eigenen Kameras angekündigt – © Sigma

Das Sigma 18-35 mm 1:1,8 DC HSM wird in Japan hergestellt und soll in seinem Lieferumfang die Gegenlichtblende LH686-01 sowie einen passenden Objektivköcher enthalten. Über den genauen Erscheinungstermin ist ebenso wenig bekannt wie über den geplanten Preis. Bislang hat Sigma das Objektiv nur mit Anschluss für die eigenen Kameras angekündigt, Versionen für die Systeme anderer Hersteller dürften erfahrungsgemäß schnell folgen.

Diese Beiträge könnten sie ebenfalls interessieren:

Nikons AF 35mm 1:2D im Test
Neuheiten: Panasonic Lumix GF3 und Leica DG Summilux 1,4/25mm Asph
Teuerste verkaufte Kamera ist eine Leica
Neues Zubehör für HARMAN TiTAN Lochkamera: 110- und 150-mm-Konus

Ein Kommentar zu “Sigma stellt lichtstarkes Zoomobjektiv für APS-C-Kameras vor”

  1. Habe heute morgen schon in einem anderen Blog die frohe Botschaft gelesen. Zu hoffen wäre nun aber auch, dass Canon ebenfalls ein solches Werkzeug anbietet !!!

Schreiben Sie einen Kommentar