rss facebook
RSS-Feed abonnieren Fan werden auf facebook

Lesetipp: c’t Digitale Fotografie

Anfang April erreichte uns die aktuelle Ausgabe der vierteljährlich erscheinenden c’t Digitale Fotografie. Der Heise-Verlag verschickte diese an einige Blogs, die auch fleißig darüber berichteten (etwa hier oder hier). Seit Jahren hatte ich keine Fotozeitschrift mehr in Händen, weshalb ich mich über die Zusendung freute.

c't special Digitale Fotografie 02/2012

c't Digitale Fotografie 02/12 - © Heise Zeitschriften Verlag

Zugegeben, seit April ist bereits etwas Zeit vergangen. Statt das Heft einfach nur zu überfliegen, wollte ich die Artikel gründlich lesen um darüber zu schreiben. Insgesamt hat mich die c’t Digitale Fotografie positiv überrascht, da sie nicht so oberflächlich und belanglos auftritt, wie ich andere Publikationen in Erinnerung hatte. Die Texte sind auf dem für die c’t üblich hohen, technisch-sachlichen Niveau geschrieben. Besonders der Artikel „Urheberrecht für Fotografen“, die Erklärungen zum Thema Freistellen sowie der Schwerpunkt Farbmanagement sind derart umfangreich und informativ, dass andere Verlage gleich Bücher mit dem selben Informationsgehalt herausgeben würden. Ganz günstig ist die c’t Digitale Fotografie indes nicht, für 8,90 € erhält man jedoch einen ordentlichen Gegenwert und viel interessanten Lesestoff.

Diese Beiträge könnten sie ebenfalls interessieren:

Ausstellungstipp: "Vivian Maier - A Life Uncovered"
Instant-Neuigkeiten von Fujifilm und Impossible auf der Photokina
Ausstellungstipp: „Philip-Lorca diCorcia“ in der Schirn Kunsthalle Frankfurt
Ausstellungstipp: „Jeff Wall in München“

Schreiben Sie einen Kommentar