rss facebook
RSS-Feed abonnieren Fan werden auf facebook

Kuriositäten auf der Photokina

So manches Mal kann sich der Messebesucher wundern, mit welchen Produkten es Hersteller auf die Photokina zieht. Auch wir haben hin und wieder die Stirn gerunzelt, uns amüsiert, waren beeindruckt und haben gestaunt. Deshalb beenden wir unsere Messe-Berichterstattung mit einer Sammlung der interessantesten Kuriositäten der Photokina 2012.

Foto-Luftballons

Ein asiatischer Messestand erinnerte uns unweigerlich an Kindergeburtstage, denn unter den gezeigten Produkten waren viele bunte Foto-Luftballons zum Selbst-bedrucken. Irgendwie eine ganz witzige Idee, wenn auch stark mit dem Charme der 90er behaftet.

Kurioses auf der Photokina: Luftballon bedruckt mit Gesicht

Kurioses auf der Photokina 2012: bedruckter Luftballon mit Gesicht – © Überlicht

3D-Baby im Glasblock

Seit Erfindung der Fotografie begeistert 3D die Menschen. Die Firma Looxis lasert Fotos dreidimensional in Glas und hatte, umgeben von Hochzeitsalben-Anbietern, den Hingucker an ihrem Messestand: ein 3D-Baby fast in Lebensgröße. Ziemlich cool, nur leider wird die Blockgröße für den Endkunden gar nicht angeboten (zu schwer und zu teuer in der Herstellung).

Verzierte Fujifilm instax mini

Wenn man heutzutage seine Leica individualisieren (lassen) kann, wieso dann nicht auch die Fujifilm instax mini? Nein, nicht mit edlem Leder, sondern ganz passend zum verspielten Image der Sofortbildkamera mit viel Glitzer, Pünktchen und Blümchen – und natürlich selbstgemacht, wie die Beispiele von japanischen instax-Nutzern eindrucksvoll zeigen.

Photokina-Kuriositäten: Fujifilm instax mini 7 verziert und dekoriert

Verzierte und dekorierte Fujifilm instax mini 7S auf der Photokina 2012 – © Überlicht

Fujifilm Astalift

Warum nicht Erkenntnisse aus der Filmindustrie auch in der Schönheitspflege einsetzen – gibt es etwas Näherliegendes? Wir glauben nein und freuen uns, dass wir uns Schönheitscremes von Fujifilm ins Gesicht schmieren können (wenn wir denn wollten). Wobei die Pflegeprodukte den unscheinbaren Namen Astalift tragen.

Kurioses Photokina: Astalift Fujifilm Beauty-Produkt Schönheitspflege

Astalift Schönheitspflege von Fujifilm auf der Photokina 2012 – © Überlicht

Goldene Samyang-Objektive

Samyang präsentierte nicht nur ein neues Tilt-Shift-Objektiv an seinem Messestand, sondern zeigte auch goldene Objektive aus der Samyang History. …nicht ganz unser Fall, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Photokina-Kuriositäten 2012: Samyang History Objektive in Gold

Photokina-Kuriositäten 2012: Samyang History Objektive in Gold – © Überlicht

Holzkamera von Berlebach

Wer Holzstative kann, kann auch Holzkameras – so oder so ähnlich muss der Stativhersteller Berlebach auf die Idee gekommen sein, eine riesige Kamera aus Holz auf eines seiner Stative zu montieren. Sieht hübsch aus und erinnert ein bisschen an Bauklötzchen. Schade nur, dass die Kamera wohl nie in Serie gehen wird.

Photokina 2012 in K&ouml:ln Kurioses Holz-Kamera auf Berlebach-Stativ

Berlebach-Stativ mit Holz-Kamera auf der Photokina 2012 in Köln – © Überlicht

Gratis-Kunst-Edition

White Wall verschenkte auf der Photokina Frühstücksbrettchen, äh, eine Gratis-Kunst-Edition. Früher nannten Hersteller so etwas noch Materialprobe, aber hier kann sich der Messebesucher freuen, dass er Kunst kostenlos mitnehmen darf. Wenn das mal nicht den falschen Eindruck erweckt…

Photokina kurios: White Wall verschenkt Gratis-Kunst-Edition

Kurioses auf der Photokina: White Wall verschenkt Gratis-Kunst-Edition – © Überlicht

Das war’s für dieses Jahr. Wir sind jetzt schon gespannt, was die nächste Photokina 2014 für uns bereithalten wird. Bis dahin können wir uns die Zeit mit den Produkten und Ankündigungen der diesjährigen Messe vertreiben.

Diese Beiträge könnten sie ebenfalls interessieren:

Objektivdeckel: Nikon LF-4 ersetzt LF-1
Nikons 35mm-Objektive im Vergleich an FX und DX
Ausstellungstipp: "Eve Arnold. Hommage"
Ausstellungstipp: „Jeff Wall in München“

2 Kommentare zu “Kuriositäten auf der Photokina”

  1. Ja, die Messe war mal wieder ein Highlight, wenn auch sehr anstrengend 🙂
    Das Baby in 3D habe ich nicht gesehen, ich habe immerzu das Video gesehen, was die dreidimensionale Umsetzung des Portraitfotos gezeigt hat 🙂

    Goldene Optiken kaufe ich mir für meine Canon auch mal 🙂

  2. ich fand die messe auch super anstrengend. nicht nur die vielen eindrücke, sondern vor allem das gedränge der besucher. habe gerade einen witzigen Artikel dazu im netz gelesen, da musste ich sehr schmunzeln. es geht um die verschiedenen typen von Messebesuchern. Da habe ich so manche Gestalten von der Photokina wiederentdeckt, obwohl es in dem Text glaube ich um die diesjährige IFA geht.

    hier der link zum nachlesen: http://www.schock-blog.de/eine-messebesucher-typologie/

    Sehr zu empfehlen 😉

Schreiben Sie einen Kommentar