rss facebook
RSS-Feed abonnieren Fan werden auf facebook

Ausstellungstipp: „Blumenfeld Studio – Farbe, New York, 1941 – 1960“

Immer bemüht der unnahbaren Welt der Modefotografie ein wenig Kunst unterzujubeln, fotografiert Erwin Blumenfeld – 1897 geboren in Berlin, später nach Holland, Frankreich und 1941 schließlich in die USA emigriert – in den 40er und 50er Jahren sehr erfolgreich für die großen Modemagazine des 20. Jahrhunderts. Vogue, Harper’s Bazaar, Life und Look schätzen die Perfektion, die avantgardistischen und ideenreichen Experimente sowie die grafische Stilsicherheit in Blumenfelds Werken.

Blumenfeld Studio New York, Race for Colors, 1941-1960

Erwin Blumenfeld, „Rage for Colors“ publiziert in Look, 15. Oktober 1958 (Models von links nach rechts: Renée Breton, Tess Mall, Dolores Hawkins, Anne St. Marie, Bani Yelverton) – © The Estate of Erwin Blumenfeld (Sammlung Henry und Yorick Blumenfeld)

Das Museum Folkwang zeigt noch bis zum 05. Mai Fotografien aus dem New Yorker Blumenfeld Studio, die erst kürzlich Dank der Enkelin des Fotografen wiedergefunden wurden und teilweise rekonstruiert werden mussten.

Öffnungszeiten:
02. März – 05. Mai 2013
Dienstag – Sonntag 10 – 18 Uhr
Freitag 10 – 22.30 Uhr

Der Eintritt ist kostet 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen

Weitere Informationen zur Ausstellung stellt das Museum Folkwang auf seiner Website bereit.

Zur Ausstellung erscheint unter dem Titel „Blumenfeld Studio – Color, New York, 1941 – 1960“ ein englischsprachiger Katalog mit deutscher Ergänzung im Steidl Verlag.

Blumenfeld, City lights, Ausstellung Museum Folkwang in Essen

Erwin Blumenfeld, „City Lights“, New York, 1946, Digitaler C-Print – © The Estate of Erwin Blumenfeld (Sammlung Henry und Yorick Blumenfeld)

Diese Beiträge könnten sie ebenfalls interessieren:

Frohes neues Jahr!
Systemblitz Nikon Speedlight SB-910 vorgestellt
Ausstellungstipp: "Die Polaroid Collection" im NRW-Forum
Ausstellungstipp: „Frank Herfort | Imperial Pomp“

Schreiben Sie einen Kommentar