rss facebook
RSS-Feed abonnieren Fan werden auf facebook

Sony RX1: erste Kompaktkamera mit Vollformatsensor

Zu Hochzeiten des Kleinbildfilms verwendeten alle Kameras das gleiche Filmformat: 35-mm. Vom Spielzeugfotoapparat bis zur edlen Leica. Seit Beginn der Digitalära tummeln sich jedoch Bildsensoren der unterschiedlichsten Größen in den Kameras des Massenmarkts, von der fingernagelgroßen Mini-Variante bis zu solchen im Format des Kleinbildfilms. Neben der Güte des Objektivs entscheidet somit auch die Sensorgröße maßgeblich über die Bildqualität einer Kamera. Das Maximum erreichen verständlicherweise die größten Sensoren (von Groß- und Mittelformat abgesehen), wie man sie bislang hauptsächlich in professionellen Spiegelreflexkameras findet. Sony möchte das ändern und kündigt nun die erste Kompaktkamera mit Vollformatsensor an.

Sony DSC-RX1 mit Carl Zeiss Sonnar T* 2/35 mm

Sonys Cyber-shot DSC-RX1 ist die erste Kompaktkamera mit Vollformatsensor – © Sony

Sony Cyber-shot DSC-RX1

Die Sony Cyber-shot DSC-RX1 verfügt über einen CMOS-Sensor mit 24,3 Megapixeln, wie er auch im neuen Flaggschiff SLT-A99 zum Einsatz kommt. Trotzdem sind ihre Maße mit ca. 11,3 x 6,5 x 7 cm nicht größer als die einer Panasonic Lumix GF1 mit Pancake-Objektiv. Auch das geringe Gewicht von 483 g (inkl. Akku und Speicherkarte) ist nahezu identisch. In Verbindung mit dem großen Sensor wirken diese Werte geradezu respekteinflößend und dürften den Konstrukteuren einiges abverlangt haben.

Sony RX1 Vollformatkamera Oberseite und Objektiv

Oberseite der Vollformatkamera Sony RX1 – © Sony

Als fest verbautes Objektiv kommt ein Carl Zeiss Sonnar T* 2/35 mm zum Einsatz, welches über ein 49-mm-Filtergewinde verfügt und mit Hilfe eines Makro-Rings eine Naheinstellgrenze von 20 cm ermöglichen soll. Es verfügt über zwei Einstellringe: der eine für die Blendenwahl, der andere zum Fokussieren (wenn man dem Autofokus die Arbeit abnehmen möchte). Die Kamera erlaubt Belichtungszeiten zwischen 30 s und 1/2000 s, deckt ISO-Werte von 100 bis 25.600 ab (erweitert sogar ISO 50 bis 102.400) und kann Bilder als Jpeg oder unkomprimiertes 14-Bit-Raw speichern. Letzteres erfolgt immer auf einem Memory Stick Duo. Im Serienbildmodus sind 2,5 Bilder/s bei aktiviertem Autofokus möglich.

Sony DSC-RX1 Kompaktkamera mit Blitz und Vollformat-Sensor

Sony RX1 Kompaktkamera mit Blitz und Vollformat-Sensor – © Sony

Rückseite der Sony RX1 mit Display

Rückseite der Sony RX1 mit hochauflösendem 3″-Display – © Sony

Im kleinen Gehäuse hat Sony sogar noch einen Aufklappblitz unterbringen können, der sich bei Bedarf aus der Kameraoberseite entfaltet. Auf der Rückseite befindet sich ein mit 1,23 Millionen Pixeln hochauflösendes 3″-Display. Die Kamera verfügt über alle wünschenswerten manuellen Einstellmöglichkeiten und natürlich auch eine Blenden-, Zeit- und Programmautomatik. Diese Bedienungsvielfalt kommt ebenso im Videomodus zum Einsatz, der zudem mit 24p, 25p, 50p und 60p bei einer Auflösung von 1920 x 1080 selbst anspruchsvolle Nutzer zufriedenstellen dürfte. Gespeichert werden die Videos im AVCHD- oder MP4-Format. Eine Ladung des Akkus NP-BX1 soll für bis zu 270 Fotos oder 60 Minuten Video reichen.
Für die Kontrolle beim Fotografieren oder Filmen stehen der optische Sucher FDA-V1K, das elektronische Pendant FDA-EV1MK sowie ein aufsteckbarer LCD-Monitor als Zubehör zur Verfügung. Eine bessere Ausleuchtung ermöglicht ein optionaler Aufsteckblitz und Schutz gibt die Ledertasche LCJ-RXB.

Preis und Verfügbarkeit

Wie schon zu Zeiten des Kleinbildfilms lassen sich die Hersteller hochwertige Kameras und Objektive fürstlich bezahlen. Im Falle der Sony RX1 wird dem interessierten Fotografen ein sehr stolzer Preis von 3099 € abverlangt, der immerhin noch deutlich unter einer Leica liegt. Wer davon nicht abgeschreckt wird, findet die Kamera ab Dezember bei seinem Fotohändler.

Diese Beiträge könnten sie ebenfalls interessieren:

Panasonic stellt neue Systemkamera Lumix GF5 vor
Walimex zeigt neues 24mm-Tilt-Shift-Objektiv auf der Photokina
Monochrom Subjektiv Pancake - alles, nur kein Objektiv
Speed Booster von Metabones und Caldwell Photographic – der etwas andere Konvert...

Ein Kommentar zu “Sony RX1: erste Kompaktkamera mit Vollformatsensor”

  1. Sehr schön das es nun eine digitale Kompaktkamera mit KB Sensor und ner lichtstarken Festbrennweite gibt.
    Noch einen der Sucher dazu, mag Displays nicht so sehr zum fotografieren – und die Summe ist weitab von dem was ich mir leisten würde.
    Aber trotzdem freue ich mich über solche neuen Kameras!

Schreiben Sie einen Kommentar