rss facebook
RSS-Feed abonnieren Fan werden auf facebook

Ausstellungstipp: Geschlossene Gesellschaft – Künstlerische Fotografie in der DDR 1949-1989

Wird heute über Fotografie als Kunstform gesprochen, fallen oft Namen wie „Becher“, „Gursky“ oder „Struth“. Ihnen gemeinsam ist eine weltweite Bekanntheit sowie die Arbeit im ehemaligen Westdeutschland. Dass sich künstlerische Fotografie jedoch auch auf der anderen Seite der innerdeutschen Grenze entwickelte, ist in der öffentlichen Wahrnehmung deutlich weniger präsent. Dies könnte die aktuelle Ausstellung der Berlinischen Galerie ändern, welche unter dem Titel „Geschlossene Gesellschaft – Künstlerische Fotografie in der DDR 1949-1989“ gezeigt wird.

Evelyn Richter an der Stanze Dessau 1966 DDR-Fotografie in der Berlinischen Galerie

Evelyn Richter: An der Stanze, Dessau 1966 – © Evelyn Richter, Sammlung Berlinische Galerie, Berlin

Jens Roetzsch Berlin Ost 1989 Pfingsttreffen der FDJ DDR-Fotografie

Jens Rötzsch: Berlin (Ost) 1989 – Pfingsttreffen der FDJ – Stadion der Weltjugend – © Jens Rötzsch, Sammlung Berlinische Galerie, Berlin

In der Ausstellung wird die Geschichte der Fotografie in der DDR von der Gründung bis zum Mauerfall nachgezeichnet. Dabei treten so unterschiedliche Strömungen wie sozial engagierte, experimentelle bzw. moderne sowie eine im sozialen Umfeld der Künstler angesiedelte Fotografie zu Tage. Ganz nebenbei vermitteln die Aufnahmen eine interessante Innenansicht eines Landes, dessen Darstellung bislang vor allem durch die eigenen Staatsmedien und die kritische Presse des Auslands geprägt war.
So besteht endlich die Möglichkeit, dass auch die andere Hälfte der deutschen Nachkriegsfotografie ihren Platz in der öffentlichen Wahrnehmung erhält.

Öffnungszeiten:
05. Oktober 2012 – 28. Januar 2013
Täglich (außer Dienstag) 10 – 18 Uhr
geschlossen am 24.12. und 31.12.

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro
Jeden ersten Montag im Monat 4 Euro
Bis 18 Jahre frei

Berlinische Galerie – Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie auf der Website der Berlinischen Galerie. Darüber hinaus wird die Ausstellung vom gleichnamigen Bildband „Geschlossene Gesellschaft. Künstlerische Fotografie in der DDR 1949-1989“ begleitet.

Sibylle Bergemann Susi, Rathenow 1976 Ausstellung Berlinische Galerie DDR Fotografie

Sibylle Bergemann: Susi, Rathenow 1976 – © Nachlass Sibylle Bergemann, Sammlung Berlinische Galerie, Berlin

Diese Beiträge könnten sie ebenfalls interessieren:

Ausstellungstipp: Die Alte Pinakothek in historischen Fotografien
Fliegen mit Film – analoges Filmmaterial in der Gepäckkontrolle
Ausgefallene Geschenke für Fotografen – bald ist Weihnachten!
Nikon D4S und RAW-Konverter Capture NX-D vorgestellt

Schreiben Sie einen Kommentar