rss facebook
RSS-Feed abonnieren Fan werden auf facebook

Nikon stellt Weitwinkelobjektiv AF-S 20 mm 1:1,8G und Blitz SB-500 vor

Gestern hat Nikon nicht nur die neue D750, sondern mit dem AF-S NIKKOR 20 mm 1:1,8G ED auch ein neues, lichtstarkes Weitwinkelobjektiv sowie das SB-500, ein Systemblitzgerät mit integrierter Videoleuchte, präsentiert.

Nikon AF-S NIKKOR 20 mm 1:1,8G ED

Weitwinkelobjektiv Nikon AF-S NIKKOR 20 mm 1:1,8G ED – © Nikon

AF-S NIKKOR 20 mm 1:1,8G ED

Zwanzig Jahre nach dem Erscheinen des AF NIKKOR 20 mm 1:2,8D stellte Nikon gestern dessen Nachfolger, das deutlich lichtstärkere AF-S NIKKOR 20 mm 1:1,8G ED vor. Mit seinen 20 mm Brennweite bietet es einen starken Weitwinkel für Situationen mit schwacher Beleuchtung und ist so für Fotoreportagen, etwa in Innenräumen, prädestiniert. Zugleich kann dank der großen Offenblende bewusst mit Schärfe und Unschärfe gespielt werden. Für eine hohe Abbildungsleistung soll die neue optische Konstruktion mit jeweils zwei asphärischen und ED-Glas-Linsen sorgen, gegen unerwünschte Geisterbilder verspricht eine Nanokristallvergütung Abhilfe. Dennoch ist das Objektiv mit einem Gewicht von 335 g relativ leicht. Nahaufnahmen gelingen bereits ab einem Abstand von 20 cm und es können 77-mm-Filter eingesetzt werden.
Im Lieferumfang sind neben dem Objektiv eine passende Gegenlichtblende sowie ein praktischer Beutel enthalten. Das AF-S NIKKOR 20 mm 1:1,8G ED soll bereits ab dem 25. September zu einem Preis von 819 € im Handel verfügbar sein.

Nikon SB-500

Nikon SB-500 mit integrierter Videoleuchte – © Nikon

SB-500

Offensichtlich unterliegen nicht nur Kameras immer mehr dem Trend zunehmender Videofunktionalität, wie man am neuen Systemblitzgerät Nikon SB-500 sehen kann. Es verfügt auf der Vorderseite über eine integrierte LED-Leuchte, womit es nicht nur in der Fotografie, sondern auch bei Videoaufnahmen für eine gute Ausleuchtung sorgen kann. Das Videolicht arbeitet mit einer Farbtemperatur von 5400 Kelvin und entspricht somit in etwa der Farbe von Tageslicht. Es erreicht eine Beleuchtungsstärke von 100 Lux, welche sich bei Bedarf in drei Stufen per Schalter auf der Geräterückseite auf die Hälfte oder ein Viertel der Leistung herunterregeln lässt. Je nach eingesetzter Stromversorgung (Batterie oder Akku) soll die Energie für 30 – 60 Minuten Betrieb ausreichen. Somit kann die Leuchte neben einem Einsatz bei Videoaufnahmen auch zur akzentuierten Ausleuchtung beim Fotografieren interessant sein.
Zum Lieferumfang des Nikon SB-500 gehören eine passende Transporttasche sowie ein Standfuß zum Betrieb abseits der Kamera. Ab dem 25. September soll es zu einem Preis von 249 € in den Handel kommen.

Diese Beiträge könnten sie ebenfalls interessieren:

Lesetipp: c’t Digitale Fotografie
Neue Einwegkameras mit Schwarz-Weiß-Film von Ilford
Ausstellungstipp: „125 Jahre National Geographic“ im Amerika Haus
Walimex pro 24mm 1:3,5 Tilt/Shift-Objektiv im Test

Schreiben Sie einen Kommentar